Verborgene Kunstwerke werden sichtbar

Herrenberg: Landesdenkmalamt und Brandschutzexperten machen Vorgaben für Spitalkirche-Umbau

Renaissance-Verzierungen

Bericht von Esther Elbers im Gäuboten vom 3. Mail 2018
Der Umbau der Herrenberger Spitalkirche schreitet planmäßig voran. Zwischenzeitlich waren auch Vertreter des Landesdenkmalamts vor Ort. Die Vorgabe der Behörde: Nicht nur ein Teil der Renaissance-Decke wird restauriert, sondern auch ein Stück der Deckengestaltung von Prof. Ernst Yelin. Lesen Sie weiter auf der Seite des Gäuboten.
Weitere Bilder im Folgenden weiterlesen…

Der Restaurator arbeitet in der Spitalkirche

Wer in diesen Tagen von der Tübingerstraße her einen Blick durch die offene Tür in den Innenraum der Spitakirche wirft, entdeckt dort ein großes Gerüst. Auf ihm arbeiten derzeit Restauratoren an der Renaissance-Decke. Der größte Teil davon bleibt auch künftig verdeckt durch die in den 70-er Jahren angebrachte Zwischendecke, aber einige Felder bleiben offen und gewähren einen Blick auf schöne Stuckarbeiten und Ornamentmalereien. Einige stammen aus der Zeit des Wiederaufbaus der Kirche nach dem großen Stadtbrand in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts.
Auch sonst gehen die Arbeiten weiter. Inzwischen sind Teile der neuen Lüftung eingebaut und überall kann man die neuen elektrischen Leitungen erkennen.

Mehr Bilder im Folgenden. weiterlesen…

Gäubote vom 7.3.2018: Ein Stück der Renaissancedecke wird freigelegt

Bericht im Gäuboten vom 7. März 2018:

Herrenberg: Spitalkirche-Umbau liegt im Zeitplan – Rund 220 000 Euro sind noch nicht finanziert

Nikolaus Pfaff (von links), Leiter des Projektteams, sowie Dekan Eberhard Feucht und Architekt Herbert Mayer freuen sich über den Baufortschritt GB-Foto: Holom

Der Keller wurde ausgehoben, die Dachstatik verbessert und ein Teil der Empore entfernt – die Arbeiten in der Herrenberger Spitalkirche liegen gut im Zeitplan. Auch mit der Finanzierung geht es voran, wie Dekan Eberhard Feucht gestern beim Vor-Ort-Termin erklärte: Die kalkulierten Baukosten von einer Million Euro werden voraussichtlich eingehalten – zur Deckung fehlen noch rund 220 000 Euro. Esther Elbers
Lesen Sie den ganzen Artikel in
im Archiv des Gäuboten.

Baustelle aktuell – Innenausbau hat begonnen

Ausschuss besichtigt Baustelle

In der Faschingswoche haben die Innenausbauarbeiten begonnen. Nachdem die Zimmerleute schon länger im Dachgeschoss an der Beseitigung von Schäden am Gebälk und an der Isolierung der Decke über dem Kirchsaal gearbeitet hatten, wurde nun die Elektro-und Sanitärinstallation in Angriff genommen. Am Freitag überzeugte sich der Spitalkirchen-Ausschuss  zusammen mit Architekt Mayer über die Baufortschritte. Inzwischen sind auch die Zuleitungen von Gas und Wasser erledigt. Dazu musste für einen Tag die Tübingertraße gesperrt werden.
Hier gibt es die neuesten Bilder in einer Bildergalerie.

 

 

 

 

weiterlesen…

Baustelle Spitalkirche – aktuell

 

Verfolgen Sie hier die Fortschritte bei den Bauarbeiten in der Spitalkirche. Sie sehen hier die aktuellsten Bilder.
Sie zeigen, wie die Arbeiten vorankommen. Nachdem seit Ende November zuerst der Westteil des Innenraums ausgebaggert und die Abwasserrohre für die Sanitärräume verlegt wurden, konnte kurz vor Weihnachten die Bodenplatte des Untergeschosses betoniert werden. Inzwischen wurden die Wände des Untergeschosses und die Decke betoniert. Am 7. Februar wurde die Bodenplatte des Erdgeschosses fertiggestellt worden. Auch die Zimmerleute sind am Werk. Sie wechseln schadhafte Balken im Dachgeschoss aus und arbeiten an der Isolierung der Decke über dem „Kirchsaal“.
Hier unsere Bildergalerie.

 

 

 

 

 

weiterlesen…

In 4 Monaten fast 39 000 Euro für die Spitalkirche

Nicht nur die Bauarbeiten in der Spitalkirchen kommen gut voran. Auch in Sachen Spenden gibt es erfreuliche Fortschritte: zwischen August und Ende Dezember 2017 wurden 38 769 Euro für den Umbau der Spitalkirche gespendet. Allen Spenderinnen und Spendern sei ein herzliches Dankeschön gesagt!
Noch aber sind 226.502 Euro offen. Um diese nicht ganz kleine Lücke zu schließen, bittet die Gemeinde um weitere großzügige Spenden. In den nächsten Wochen läuft die Aktion „100 mal 1000 Euro“ an. Wer sich daran beteiligen möchte, wende sich ans Dekanatamt.
Weitere Infos zu den Finanzen gibt es hier.
Hinweisen möchten wir auch auf die Möglichkeit, im Webshop Bauteile „zu erwerben“. Machen Sie von dieser nicht alltäglichen Möglichkeit Gebrauch.

Ihr Spitalkirchen-Spendenteam

Leckerbissen erwerben im Spitalkirchen-Webshop

Wir bieten derzeit in unserem Webshop-Spitalkirche zwei besondere Leckerbissen an, die sich gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit vorzüglich als Geschenke eignen:

  • einen limitierten Original-Druck von Andreas Felger mit einem Weihnachtsengel und
  • das Buch von Gerhard Raff „Eiserne Ration für furchtlose und treue Württemberger“

Herzliche Grüße vom Team Spitalkirche

 

 

Dank den Spenderinnen und Spendern

Bei der letzten Sitzung der Spendengruppe Spitalkirche konnte Dekan Feucht von einer erfreulichen Entwicklung der Spendeneingänge berichten. Zwischen Anfang August und Ende September gingen 17552 Euro an Spenden ein. Dafür sei allen, die dazu beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön gesagt.
Allerdings ist auf dem Weg zum Spendenziel von insgesamt 449 163 Euro noch ein ordentliches Stück zurückzulegen. Offen sind noch 247 719 Euro.
Wir freuen uns daher über weitere Spenden, seis im Rahmen der Aktion „100 mal 1000“, durch Online-Spenden über unseren Spendenbutton rechts oder durch Überweisungen auf eines der Spendenkonten unten.
Beachten Sie auch den eigens eingerichteten webshop-spitalkirche.de, in dem man gegen eine Spende Bauteile „erwerben“ kann.

Volksbank Herrenberg–Nagold–Rottenburg eG
IBAN DE46 6039 1310 0200 4500 00
BIC GENODES1VBH Kennwort: Spitalkirche
Kreissparkasse Böblingen
IBAN DE19 6035 0130 0100 4500 00
BIC BBKRDE6BXXX Kennwort: Spitalkirche